} ?>
1280
1160
1024
940
800
767
600
480
360
320
Maria Himmelfahrt

Maria Himmelfahrt und Räucherwerk

Der Sommer geht zur Neige
lila Brombeeren, blaue Heidelbeeren, runde Äpfel und Birnen
bunte Schätze in Hülle und Fülle

Heilpflanzen-Ausbildung mit der Kräuterwerkstatt

Maria Himmelfahrt ist am 15. August.

Dieser besondere Tag wird auch Kräuterweihe genannt. Es handelt sich um den Beginn des „Frauendreißigers“. Die letzten 30 Tage, um Pflanzen zu sammeln – vor allem, wenn es um die  Blätter geht. Ab Mitte September mit Ende der 30 Tage stecken die Pflanzen ihre Kraft dann in die Reife der Früchte. Andere bereiten sich durch  den Rückzug in die Wurzeln auf den Herbst und Winter vor. Das könnt ihr auch an den Pflanzen beobachten. Oft werden sie dann gelb oder bekommen Mehltau.

Maria Himmelfahrt hat eine christliche Tradition und wird seit dem 9. Jahrhundert erwähnt. Es gibt die Geschichte, dass die Jünger  Maria nach ihrem Tod begruben. Als sie nach einigen Tagen zum Grab kamen, war der Körper Marias in den Himmel aufgestiegen. Anstelle dessen fanden sie  viele Blumen und Kräuter. Kräuter und Heilpflanzen werden als Geschenke Gottes angesehen.

An Maria Himmelfahrt werden eine magische Anzahl wie zum Beispiel 7, 9, 12, 24 oder auch 99 Pflanzen zu einem Kräuterbüschel gebunden. Diese werden dann im Gottesdienst geweiht. Anschließend bieten sie das ganze Jahr über Schutz für Haus, Hof und Familie. Bei Krankheiten wird und wurde ein heilsamer Tee aus dem Kräuterbuschn zubereitet und bei drohendem Unwetter werden die Kräuter in das Herdfeuer geworfen.

Natürlich war es regional verschieden, welche Kräuter in den Kräuterstrauß gebunden wurden. Wichtige Pflanzen dafür waren: Königskerze, Thymian, Alant, Baldrian, Johanniskraut, Schafgarbe oder Rainfarn.

Maria Himmelfahrt ist ein wichtiges Jahresfest

Ich nutze die Jahresfeste gerne für kleine Auszeiten vom Alltag. Davon habe ich euch ja schon öfter berichtet. In diesem Jahr fällt er auf einen Sonntag. Das heißt, ich habe frei und etwas Zeit, um mich diesem Tag zu widmen.

Geplant sind ein entspannter Sommerspaziergang mit Picknick, Beeren sammeln und mit Eis vernaschen, ein erfrischendes Fußbad mit bunten Sommerblüten, ein bisschen Zeit für mich und mein Tagebuch und ein paar Orakelkarten.

Ich mische gerne besonderes Räucherwerk zu den Jahresfesten. Das macht den Moment festlicher und besinnlicher. Diesmal kommen mische ich duftende Kräuter der Saison mit Orangenschale und Weihrauch.

Rezept für Räucherwerk zu Maria Himmelfahrt

Zutaten:

  • 1 EL Lavendel – Abgrenzung
  • 1 EL Schafgarbe – Orakelpflanze, stärkt die Intuition
  • 1 EL Orangenschalen – duften einfach grandios, stimmungsaufhellend
  • 1 EL Weihrauch – rundet die Mischung ab

Herstellung
du benötigst einen Mörser und ein Schraubglas

  • Ich zerstoße alles zusammen in einem Mörser
  • Anschließend bewahre ich es in einem luftdicht verschlossenen Glas auf. Es hält sich mehrere Jahre.

Das Räucherwerk eignet sich zum Räuchern auf dem Stövchen, auf Kohle oder mit einem Sieb.

 

Viel Spaß wünscht,

Susanne

 

Du möchtest mehr über Heilpflanzen erfahren?

Hast du Lust auf ein genussvolles Heilpflanzenjahr?  Möchtest du den reich gedeckten Tisch der Natur mit all seiner Magie erkunden? Bist du interessiert an einer grünen Hausapotheke und den Botschaften der Jahreszeiten? Dann starte deine Heilpflanzen-Ausbildung mit der Kräuterwerkstatt, entdecke die magische Welt der Heilpflanzen mit allen Sinnen und erkunde die Vielfalt der Heilpflanzen deiner Umgebung.

Achtung: Im September startet meine Wild & Grün Online Jahres-Ausbildung. Du bist interessiert und möchtest mich und meine Arbeit mit den Kräutern gerne kennenlernen? Dann  erkunde mit mir die Heilkraft der Schafgarbe und erfahre mehr über diese  Wiesenschönheit & Frauenpflanze.

Melde dich hier zum kostenlosen Webinar an:

Ich freue mich auf dich!