Holunderblütensirup Rezept

Frühling // Holunderblütensirup

Ja, ich habe es euch versprochen!

Und hier kommt es nun – mein Holunderblütensirup-Rezept. Sicherlich gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, den aromatischen Blütensirup herzustellen. Aber die Arbeit lohnt sich auf jeden Fall! Genau das denke ich jedes Jahr im Winter, wenn ich noch ein paar letzte Sirup-Flaschen im Keller entdecke. Er schmeckt nach Sommer, guter Laune und Leichtigkeit.

Rezept: Holunderblüten-Sirup

Du brauchst dafür:

1 großen Topf
Holunderblütendolden
3-4 Bio-Zitronen
Zucker, Wasser
sauber Flaschen mit Deckel, Aufkleber zum Beschriften

Ich sammele die Holunderblüten (möglichst ohne Läuse) und fülle sie in meinen größten Topf, sodaß er voller Blüten ist.
Dann wasche ich die Zitronen, schneide sie in Scheiben und gebe sie mit in den Topf.
Nun alles mit Wasser übergießen, kurz aufkochen und 1 bis 2 Tage ziehen lassen.

Dann den Blütenansatz durch einen Sieb abgießen, die Flüssigkeit auffangen und abmessen. Für 1L Flüssigkeit verwende ich 500g Zucker.

Die Flüssigkeit in den Topf geben und die entsprechende Zuckermenge dazu schütten. Aufkochen. So heiß wie möglich in die sauberen Flaschen füllen und verschließen. Beschriften. Und schon fertig!

Wenn ich ehrlich bin, mache ich es in jedem Jahr auch ein bisschen anders, aber immer ungefähr so. Der Holunderblütensirup schmeckt lecker als Sommerbrause oder im Sekt. Ich benutze ihn aber auch für Kuchen(glasur) oder zum Süßen von Obstsalat oder Erdbeeren…

Du möchtest mehr über Heilpflanzen erfahren?

Dann melde Dich für eine Veranstaltung der Kräuterwerkstatt an, um die Fülle der Jahreszeiten zu erleben. Außerdem biete ich eine intensive Heilpflanzen-Ausbildung (anerkannt als Bildungsurlaub) in und um Potsdam und Berlin an.

 

Verlinkt bei den Naturkindern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.