1280
1160
1024
940
800
767
600
480
360
320

Dufkissen nähen

Im Duft offenbart sich die Seele einer Pflanze – so habe ich es einmal irgendwo gelesen.

Ob das stimmt?
Auf jeden Fall berührt der würzige Duft vieler Pflanzen mein Gemüt, stimmt mich heiter, läßt meine Stimmung hopsen, oder legt sich wie ein beruhigender Balsam auf meine manchmal aufgeregten Gedanken.

Die Aromatherapie beruht auf diesen Wirkungen und ich selbst liebe es, Pflanzen mit meiner Nase zu erkunden.

Duft  & Geruch spielen eine Rolle für unser Wohlbefinden, rufen Erinnerungen wach. Ich liebe es kleine Duftkissen zu nähen – kleine Kissen, die die Aromen der Kräuter verströmen. Dazu mischen ich getrocknete Blüten, Blätter, kombiniere immer wieder neu.

 

 

Meinen Kindern schiebe ich sie unter das Kopfkissen für schöne Träume. Oder ich verschenke sie zu jeder Gelegenheit, und befülle sie vorher mit den Lieblingskräutern des beschenkten Glückskindes.

Auch die Volksheilkunde kennt und nutzt die Anwendung von Kräuterkissen. Vorsichtig erwärmt, entfalten sie Ihre Kräfte und werden z.B. bei

  • Ohrenschmerzen (Kamillesäckchen oder Zwiebelsäckchen),
  • Bauchkrämpfen (Schafgarbe) oder
  • Einschlafstörungen (Hopfen & Lavendel)  verwendet.

Wird das Kräuterkissen erwärmt, dann müssen die Kräuter nach etwa 10 Anwendungen (10mal Erwärmen) ausgetauscht werden. Ansonsten hält so ein Kräuter- und Duftkissen etwa 1 Jahr.

 

Ein Duftkissen nähen // Nähanleitung

10 x 10 cm Stoff eurer Wahl (es sollte ein Baumwollstoff sein, nicht zu dick)
Nadel, Faden und / oder Nähmaschine
getrocknete Duftkräuter

Ich nähe die Stoffe rechts auf rechts (die schöne Stoffseite innen) an 3 Seiten aufeinander. Das kannst du mit einer Nähmaschine machen, oder mit der Hand. Manchmal nähe ich solche Kissen zusammen mit Kindern. Dann finde ich es am schönsten, per Hand zu nähen. Es dauert dann zwar immer etwas länger, aber so ist Zeit für kleine Geschichten. Und die Kinder sind immer wahnsinnig stolz auf das Ergebnis!

Sobald die drei Seiten geschlossen sind, könnt ihr Eure Lieblingskräuter einfüllen. Nun kann die letzte und noch offene Seite zugenäht werden.

 

Hier habe ich für euch einige Anwendungen aus der Naturheilkunde zusammen getragen

Befülle dein Duft- und Kräuterkissen, mit den Kräutern, die deine Nase mag! Oder wähle das richtige Kraut für dein Anliegen. Hier eine kleine *volksheilkundeliche* Übersicht:

Thymian *Husten *schleimlösend *antibakteriell *macht Mut

Rosenblüten *Liebeskummer *unterstützt die Weiblichkeit und die weilbliche Ausstrahlung

Hopfen *mild beruhigend *den Schlaf fördernd

Lindenblüten *mild beruhigend

Kamillenblüten *bei Ohrenschmerzen *antibakteriell *schmerzlindernd *entkrampfend

Lavendelblüten *entspannend *entkrampfend  *beruhigend *Schlaf fördernd

Minze *kühlend *macht den Kopf klar *fördert die Konzentration

Natürlich könnt ihr alle Pflanzen verwenden, die für Eure Nase gut riechen.

 

Hast du schon einmal ein Duftkissen genäht? Welche Kräuter magst du am liebsten? Hinterlasse doch einen Kommentar, wenn du magst.

Liebe Grüße aus der Kräuterwerkstatt,

Susanne

Du möchtest mehr über Heilpflanzen erfahren?

Dann melde Dich für eine Veranstaltung der Kräuterwerkstatt an, um die Fülle der Jahreszeiten zu erleben. Außerdem biete ich eine intensive Heilpflanzen-Ausbildung (anerkannt als Bildungsurlaub) in und um Potsdam und Berlin an.

 

 

Verlinkt bei den Naturkindern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.