1280
1160
1024
940
800
767
600
480
360
320

Himbeereis mit Schokolade und Salzkaramell

Regelmäßig legen wir vor Ostern eine „zuckerfreie Zeit“ ein. Das ist nicht immer einfach, aber wir haben dabei schon viele spannende Rezepte enteckt. Manche Rezepte sind so lecker, dass sie es in unsere Alltagsküche geschafft haben.

Dazu gehört auch dieses Rezept für ein Himbeereis mit Schokolade und Salzkaramell.

Das Ergebnis ist nicht nur köstlich, sondern auch zuckerfrei und vegan!

Das Himbeereis ist inspiriert von meinem Lieblingsblog „Green Kitchen Stories„. Hier finde ich immer wieder spannende Anregungen für aromatische und gesunde Rezepte. Manchmal habe ich nicht alle Zutaten zu Hause – dann experimentiere ich gerne und immer wieder. Dabei ist meine Variante dieses Eises mit Salzkaramell entstanden.

Rezept Himbeereis mit Schokolade und Salzkaramell

Für den Boden
10 Datteln, 1 EL Kokosöl, 150g Sonnenblumenkerne, 2 EL Kakaopulver, 1 Prise Meersalz

Dattel + Öl in der Küchenmaschine mixen. Sonnenblumenkerne und Kakao dazu geben und weiter mixen.

Eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Die Kakao-Masse auf dem Boden verteilen und fest drücken.

Für die Salzkaramell-Schicht
10 bis 15 Datteln, 125 ml Wasser, 2 EL Kokosöl, 60 g weißes Tahin (Sesammus) oder Mandelmus, 2-3 Prisen Meersalz

Alle Zutaten in der Küchenmaschine mixen und in der Kastenform über dem Schokoladen-Boden verteilen.

 

Für die Himbeer-Schicht
2 reife Bananen, 150 g Cashewkerne (mehrere Stunden in Wasser einweichen), 300g frische Himbeeren, 4 EL Zitronensaft, 2 EL Kokosblütenzucker, optional 3 EL getrocknete Rosenblüten

Alles zusammen im Mixer zu einer cremigen Masse verarbeiten.
Einige Beeren (ich hatte noch Heidelbeer-Reste) auf der Salzkaramell-Schicht verteilen. Danach die Himbeermasse darüber gießen und gleichmäßig verstreichen.

Mehrere Stunden, oder besser über Nacht in den Gefrierschrank stellen. Vor dem Essen mindestens 30 min antauen lassen. Das Eis läßt sich mit einem heißen Messer (kurz in heißes Wasser tauchen) schneiden.

Ihr könnt das Eis mit frischen Beeren oder auch Blüten garnieren.

Lasst es Euch schmecken!

Eure Susanne

Du möchtest mehr über Heilpflanzen erfahren?

Dann melde Dich für eine Veranstaltung der Kräuterwerkstatt an, um die Fülle der Jahreszeiten zu erleben. Außerdem biete ich eine intensive Heilpflanzen-Ausbildung (anerkannt als Bildungsurlaub) in und um Potsdam und Berlin an.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.