Orangen für den Bischof

Buchtipp // Orangen für den Bischof

Kennt ihr eigentlich die Potsdamer pomologische Reihe?

Das ist eine Sammlung kleiner gartenhistorischer Bücher mit vielen Potsdamer Geschichten. Potsdam hat ja eine Vielzahl an Parklandschaften zu bieten. Genauso spannend ist, was hier in den letzten 400 Jahren an Obst und Gemüse angebaut wurde: Melonen, Erdbeeren, Feigen und natürlich auch Orangen und Pomeranzen. Diese goldenen Äpfel waren der Stolz eines jeden Herrschers und zahlreiche Mythen, Sagen und Paradiesvorstellungen verbinden sich mit diesen Früchten.

Und dieses kleine und liebevoll gestaltete Buch ist eine kleine Schatzkiste an Geschichten und Fakten rund um Potsdam und die Pomeranzen.

„…So sollen die Orangenbäume mit ihren Früchten auf den Terassen von Sanssouci und den königlichen Gärten von Potsdam weit mehr ausdrücken als den bürgerlichen Traum vom Süden,…. . Sie sollten als Zeichen der Unsterblichkeit, der Liebe, des ewigen Frühlings und eines von klugen und tapferen Herrschern erlangten goldenen Zeitalters, kurz, als Versprechen des Paradieses auf Erden verstanden werden. …“    (Marina Heilmeyer)

Absolut lesenswert!

 

Infos zum Buch

„Orangen für den Bischof“ von Marina Heilmeyer
erschienen im Vacat Verlag
ISBN 978-3-930752-49-2
17€

Amazon:

„Orangen für den Bischof „aus der Potsdamer pomologischen Reihe

Affiliate Link – Beim Kauf über diesen Link bekomme ich eine kleine Provision. Danke, dass Du mein Business unterstützt 😉

Orangen für den Bischof

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.