1280
1160
1024
940
800
767
600
480
360
320

Rosenrezepte für den Körper und die Seele

Früher dachte ich, der Valentinstag ist eine Erfindung der Blumenindustrie.

Bis mir eine Freundin vom heiligen Valentin erzählte, einem Bischof aus Italien, der heimlich Liebespaare in seinem Garten traute, die eigentlich nicht heiraten durften. Ehen, die von ihm geschlossen wurden, standen unter einem besonders guten Stern… .

Das ist doch einen schöne Vorstellung, und auch irgendwie romantisch. Seitdem mag ich den Valentinstag. Ich feiere den Tag nicht groß, aber darum geht es auch nicht.

Liebe steckt im Detail.

Manchmal sind es kleine Gesten, nette Worte für Menschen, die man mag, Zeit für Freunde, die man lange nicht gesehen hat. Vielleicht ist einfach nur ein Abend, den ich nur für mich beonsders gemütlich gestalte, oder vielleicht ist es auch die Gelegenheit für ein romantisches Abendessen… .

Es gibt so viele Möglichkeiten.

Ich bin ja bekennende Rosenliebhaberin, und benutze die duftenden Blüten gerne in der Küche für meine Rezepte oder auch für selbst gemachte Körperpflege. Der betörende Duft der Rosen zaubert Sinnlichkeit und verstärkt die weibliche Ausstrahlung. Ein Strauß wild-romantischer Sommerrosen ( am liebsten in Rosatönen)  macht doch aus jedem schnöden Küchentisch eine Tafel.

Leider gibt es zur Zeit keine Gartenrosen. Aber ich habe in meinen Vorräten getrocknete Blüten gefunden. Auch diese duften mir noch intensiv aus der Tüte entgegen, lassen einen flirrend warmen Sommerabend in meinem Kopf aufsteigen….

Rosen haben vielerlei Bedeutung.

Doch insbesondere sind sie Symbole der Liebe und Schönheit. Die zarten Blumen sind der Aphrodite geweiht und es gibt unendlich viele Liebesgedichte, in denen Rosen die Hauptrolle spielen. Aus den duftenden Blüten werden Kränze gebunden und das Hochzeitspaar wird mit Rosenblüten beworfen, damit die Liebe ewig frisch bleibt.

Es gibt eine Geschichte über Cleopatra:
Wenn sie nach Rom zu ihrem geliebten Ceasar segelte, dann ließ sie vorher die Segel des Schiffes mit Rosenöl tränken. So konnte man in Rom schon Stunden vor Ihrer Ankunft riechen, dass sie bald eintreffen würde.

In der arabischen Küche

wird Rosenwasser benutzt um Süßspeisen ein besonders Aroma zu verleihen. Natürlich eignet sich das duftende Wasser auch zur Körperpflege. Rosenwasser entsteht bei der Destillation der Rosenblüten und ist auch ein hervorragendes Gesichtswasser.

Ich finde, Rosen passen hervorragend zum Valentinstag!

Darum habe ich hier für euch meine Lieblingsrezepte mit Rosen zusammen gestellt.

Ein betörendes Rosenmenü für einen romantischen Abend

Aromatische Gerichte spielen mit allen Sinnen. Probiert doch einmal das Rosenrisotto. Zum Nachtisch gibt es ein leckeres Himbeereis mit Salzkaramell. Dazu könnt ihr in das Sektglas getrocknete Rosenblüten streuen. Das sieht hübsch aus und die Blüten geben ihr Aroma ab.

 

Rosenblüten eignen sich wunderbar für die Körperpflege.

Für wunderbar weiche und duftende Haut eignet sich ein Bad in Rosenöl. Der Rosenduft öffnet das Herz und vertreibt den Kummer der Vergangenheit.

Rezept für ein Rosenbad
3 EL Rosenöl (z.B. von Weleda)
in 250 ml Milch verquirlen
dem Badewasser zugeben

Honig-Rosen-Gesichtspeeling
1 EL getrocknete Rosenblüten (zerkleinert)
2-3 EL Honig
1 Spritzer Zitronensaft

Die Zutaten in einer Schale vermengen. Das Gesicht mit Wasser benetzen und die Honig Mischung sanft auf Gesicht und Hals einmassieren. Je kräftiger die Massage, desto größer der Peeling-Effekt. Anschießend vorsichtig abspülen.

 

 

Erlebe die Fülle der Jahreszeiten mit dem Newsletter der Kräuterwerkstatt

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklärst du dich einverstanden, dass deine Daten zur Bearbeitung deines Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung
und im Newsletterhinweis.

Hier noch ein Buchtipp, für alle die nochmehr über Rosen wissen wollen

„Rosenduft und Blütenzauber“ von Ina Knobloch

 

 

 

 

 

Na, habe ich Euch mit meiner Rosenliebe etwas angesteckt?  Was macht ihr an Valentinstag? Und habt ihr ein Lieblings-Rosengedicht? Hinterlasst doch einen Kommentar…

Du möchtest mehr über Heilpflanzen erfahren?

Dann melde Dich für eine Veranstaltung der Kräuterwerkstatt an, um die Fülle der Jahreszeiten zu erleben. Außerdem biete ich eine intensive Heilpflanzen-Ausbildung (anerkannt als Bildungsurlaub) in und um Potsdam und Berlin an.

 

Alles Liebe,

Eure Susanne

Verlinkt bei den Naturkindern

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.