14.12.2016 Ein Tagebuch für die Rauhnächte

weihnachten_tagebuch

Kennt Ihr die Rauhnächte?
Das ist die Zeit vom 24.12. bis 06.01. – 12 Nächte zwischen den Jahren. Das ist die Zeit, das alte Jahr abzuschließen, um gut in das neue Jahr zu starten. Mit neuen Ideen und Visionen.

Zeit für mich
Für mich ist das immer auch die Zeit, um nachzudenken.
Was war in diesem Jahr mein Highlight? Und was möchte ich im nächsten Jahr nicht wieder haben? Gab es schöne Begegnungen? War der Urlaub erholsam? Habe ich Ziele im  neuen Jahr ? Möchte ich etwas Verändern? und was soll unbedingt so bleiben, wie es ist?
Mir tut es immer gut, mich zu Erinnern. Sonst huscht das Jahr an mir vorbei. Die Erinnerungen und Gedanken schreibe ich in mein kleines Notizheft. Mittlerweile habe ich schon eine kleine Sammlung aus den letzten Jahren. Manchmal ist es auch spannend, in den älteren Aufzeichnungen zu blättern.
Mein kleines Notizheft hilft mir, in den oft aufregenden Weihnachtstagen Momente für mich zu finden. So habe ich auch immer einen Vorwand, um in einer gemütlichen Ecke mit Teetasse, Kerze und natürlich auch mit Räucherwerk zu verschwinden.

So ein Notizheft könnt ihr ganz einfach und schnell selber machen – und es ist auch eine schöne Geschenkidee. Wenn Ihr es verschenken wollt, könnt Ihr es mit kleinen Bildern, Gedichten und Gedanken noch verschönern.

Für das Notizheft benötigt Ihr:
1 Blatt Tonzeichenpapier, für den Einband, es sollte etwas fester sein
10 Blätter Schreibpapier
Ich habe DIN A4 Blätter verwendet
evtl. Klammern
Stempel + Stempelkissen, oder Aufkleber, kleine Bilder….zum Verschönern und Individualisieren

traumtagebuch4_web

Das dicke Blatt Papier wir nun als erstes verschönert. Ich habe es mit einem Stern bestempelt.
Dann werden alle Blätter in der Mitte gefaltet und ineinander gelegt.
Die Blätter können fixiert werden, indem Ihr mit der Nähmaschine die Falzkante entlang näht. Natürlich kann man auch mit der Hand und einer stabilen Nadel (+Faden) arbeiten.
Und schon seid Ihr fertig!

traumtagebuch3_webtraumtagebuch2_web

Nächsten Montag werde ich Euch ein Rezept für eine Räuchermischung für die Rauhnächte vorstellen. Diese ist zusammen mit dem Notizheft ein schönes Geschenk.

Bis bald,

Eure Susanne

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 62 = 70