22.08. 2017 – Die Kinder*Kräuter*Küche und eine Anti-Mücken-Creme

Der wild-verwunschene Garten
der Ökolaube bezaubert mich immer wieder
Brombeeren ranken
Bienen summen
Frösche Quaken
es ist ein Kleinod mitten in der Stadt!

Ich freue mich jedes Jahr auf die Ferienwoche, die ich gemeinsam mit der BUNDjugend Brandenburg hier anbiete.

In diesem Jahr hatten wir intensiven Besuch von Mücken. So konnten wir gleich ein Rezept für eine Anti-Mücken-Creme testen. Der Tip kam von einer Wald-Kindergärtnerin und ich fand das Ergebnis ganz wirksam. Es sit auch leicht herzustellen, alle Zutaten sind im Bio-Laden erhältlich.

Rezept für eine Anti-Mücken-Creme
4 EL Kokosöl
ca. 10 Tropfen ätherisches Öl: Lavendel, oder Citronella

Das Kokosöl vorsichtig schmelzen (an warmen Tagen ist es sogar schon flüssig), abmessen und in ein kleines Schraubglas füllen. Nun das äth. Öl eintropfen, zuschrauben und schütteln. Fertig!

Das Öl auf die Haut auftragen. Es wirkt einige Stunden.

Den regnerischen Vormittag am Mittwoch haben wir genutzt, um einen Hustensirup für den Winter herzustellen.

und wenn nach 4 Stunden Dauerregen die Sonne endlich raus kommt, muß man sie auch einfangen….

Die Kinder haben ihre Erlebnisse, wichtige Rezepte und Ideen im Naturtagebuch aufgeschrieben. Kennt Ihr schon den Naturtagebuch-Wettbewerb der Bundjugend?

Zum Abschluss der Woche gab es ein Lagerfeuer, Stockbrot und selbstgemachte Kräuterbutter….mmh!

Vielen Dank an alle Kinder, an das Team (Manuel, Luise, Jule und Anja) für die schönen Tage und die tolle Unterstützung.

Eure Susanne

Verlinkt bei den Naturkindern

 

12.04.2017 – Aprilwetter macht Wangenrot

Die Welt mit neugierigen Kinderaugen betrachten
dem Frühlings*Vogelgezwitscher lauschen
Apfelbäckchen vom Aprilwetter und
Zeit um eine alte Eiche bei Regenwetter zu umarmen….

Toll!

Was wir alles entdeckt haben?
Ein stolzierendes Fasenenpärchen, einenflatternden Buntspecht, Regenwürmer, mutige Brennnesseln, wetterempfindliche Gänseblümchen und blühendes Schabockskraut, und das Alter einer dicken Eiche…

Hier könnt ihr nachlesen, wie man das Alter eines Baumes bestimmen kann, ohne ihn zu fällen.

Zum Duschen im Regen gab es Gelegenheit – uns fehlte aber der Mut. Darum entstanden heute Lavendelhasen und Traumfänger

und manchmal überrascht uns doch die Sonne…

 

Vielen Dank an Susann Müller vom Grünen Klassenzimmer für die wunderbare Vogelkundliche-Entdecker-Tour durch den Park. Das Programm ist sehr empfehlenswert und Schulkassen können es buchen!

Ebenso gilt mein Dank dem Team der BUNDjugend Brandenburg (Anja, Lu, Luise, Manuel & Jule), die die Kinder*Kräuterwerkstatt immer wieder ermöglichen.

Eure, Susanne

21.02.2016 – DIY Anleitung für Kirschblüten aus Papier

Hallo!
Wie versprochen, folgt hier nun eine Anleitung für die wunderschönen Kirschblüten aus Papier. Am Freitag habe ich mir auch einige Kirschblütenzweige für die Vase auf dem Wochenmarkt gekauft. Diese blühen allerdings noch nicht – da muß ich noch etwas Geduld haben…

Für die hübschen Kirschblüten aus Papier benötigt Ihr:
2 kleine quadratische Papiere – ich habe Notizzettel in weiß + helllblau verwendet
1 Schere
etwas Klebeband
1 Stift
einen Zweig zum Verschönern
1.Schritt 1 – Ihr faltet ein quadratische Papier für die Blüte, und zwar müsst ihr das Blatt 3x diagonal halbieren. Es sieht dann so aus:

2. Schritt – Nun auf das gefaltete Blatt (weiß) die Blütenform aufmahlen und ausschneiden. Dabei auch die Spitze vorsichtig abschneiden, sodaß in der Blütenmitte ein kleines Loch für die Staubblätter (hellblau) entsteht.

3. Schritt – Für die Staubblätter habe ich einen Notizzettel geviertelt. In das entstandene Stück Papier habe ich nun „Fransen“ geschnitten. Dann muß das gefranste Papierstück eingerollt werden. Am besten, Ihr fixiert es nun mit etwas Klebeband.

4. Schritt – Nun noch die Staubblätter (bei mir hellblau) in die Blütenmitte stecken und an einem Ast fixieren. Ich habe dafür eine Heißklebebitole benutzt. Ein hübsches Klebeband funktioniert aber genauso.

Viel Spaß beim Werkeln mit oder ohne Kinder,

Eure Susanne

Verlinkt bei den Naturkindern, bei creadienstag und bei HoT

16.01. 2017 Aufwärmen mit Holundersaft und Hörspiel

Heute halte ich mich kurz – denn schließlich müssen wir unbedingt auf den Rodelberg! Wer weiß, wie lange noch die Schneedecke für Rutschpartien ausreichend gepolstert ist?

Nach dem Rodeln wärmt natürlich ein warmer Holundersaft mit Zimt und Apfelsaft und taut die Eiszapfen-Füße wieder auf. Dazu gibt es ein Hörspiel… z.B. über winterliche Gewürze wie Vanille, Zimt und Piment.

Rezept Heißer Holundersaft
250 ml Holundersaft
250 ml Apfelsaft
ein Stück Zimstange
1 Sternanis
500 ml Wasser
Alles zusammen in einem Topf aufkochen und 10 min zugedeckt ziehen lassen.

Hier ist der Link zum kostenlosen Hörpsiel über „Weihnachtliche Gewürze“ vom Hörportal  „OHRKA“

Kennt Ihr „OHRKA“ ? Das ist ein gemeinnütziges Hörportal für Kinder. Hier habe ich schon viele schöne Hörpsiele entdeckt. Das Tolle ist, Ihr könnt sie kostenlos anhören.

Viel Spaß auf dem Rodelberg, oder beim Aufwärmen,

Eure Susanne

Verlinkt bei den Naturkindern

07.12. 2016 Zum Verschenken: Sterntalers Schutzengel-Gewürzsalz

 

weihnachten_kraeutersalz

Es gibt viele Möglichkeiten, Deiner Familie oder Deinen Freunden eine Freude zu machen. Manchmal sind es einfach die kleinen Dinge, etwas Aufmerksamkeit, ein liebevolles Geschenk… .

Ich mag es sehr, besondere Kleinigkeiten zu veschenken. In diesem Jahr habe ich dafür mit Rezepten für Kräutersalze experimentiert. Diese kann ich Abends in der Küche gemütlich bei einem Hörspiel herstellen. Es duftet dann immer toll und geht eigentlich auch ganz fix.
Hier als kleine Anregung für Euch mein „Sterntalers Schutzengel Gewürzsalz“. Ich mag es auf Salat, oder verleihe einem Risotto damit eine besonder Note.

Rezept für Sterntalers Schutzengel Gewürzsalz
½TL Fenchel
½ TL Rosmarin
½ TL Minze
½ TL Piment
4 TL Salz
Alles in einem Mörser zerkleinern bis es die gewünschte Feinheit hat.
Dann habe ich es in kleine Pergamenttütchen verpackt und mit hübschen Geschenkanhängern beschriftet und zugetackert.

Hier findet Ihr die zauberhaften Geschenkanhänger von Oana Befort zum Runterladen und Ausdrucken …link

sterntalerkraeutersalz2_web

sterntalerkraeutersalz1_web

Viel Spaß beim Verschenken!

Eure Susanne

12.09.2016 – Einladung zum Indianerfest

Wenn Sommerkinder Geburtstag feiern wollen, gibt es viele Möglichkeiten. Wir hatten Lust auf ein Indianerfest.

indianerfest_fbookWas braucht man für ein Indianerfest ? ….ein Tipi, viele bunte Federn, Kopfschmuck, Pfeil und Bogen, einen Wald,…

Natürlich braucht jedes Kind ein Indianernamen. Dazu hatte ich zwei Sorten Zettel vorbereitet: eine mit Substantiven (z.B. Pferd, Stern, Bogen,…) und eine andere Sorte mit Adjektiven (z.B. schnell, laut, stark). Nun konnte jedes Indianerkind mit zwei Zettel seinen Namen ziehen . Mein Name war „Mutiger Pfeil“ . Inspiration dazu hatte ich auf dem Blog Pickposh bekommen. Dort findet Ihr auch eine pdf für die Indianer-Namen zum runterladen.

Stirnbänder hatte ich auch vorbereitet …

indianerfest3_web

Die Indianerkinder suchten eifrig Stöcker zusammen und bauten ein Tipi Danach wurden einige wichtige Fertigkeiten wie Spurenlesen und Anschleichen trainiert

indianerfest2_web

Interessante Links für Euer Indianerfest

Anschleichspiel und andere Spielideen …Link
TierspurenLink
Schöne Ideen, was man mit Kindern draußen so machen kann findet ihr bei Naturkinder
Für unser Indianerstirnband
habe ich mich bei Hamburger Liebe inspirieren lassen. Allerdings habe ich wirklich nur ein Stirnband genäht. Bunte Federn habe wir dann einfach angesteckt. Diese waren zusammen mit einigen Naschereien in einer Schatzkiste versteckt.

Hübsche Einladungskarten und mehr findet Ihr bei Minidrops.

indianerfest4_web

Na, habt Ihr auch Lust bekommen?

Eure Susanne

 

26.06. Wie alt ist dieser Baum ?

Ist Euch schon einmal aufgefallen, wieviele schöne alte Bäume es in Eurer Stadt gibt? Hier in Potsdam gibt es natürlich die alten Parkanlagen mit vielen tollen Bäumen. Aber auch im Straßenbild treten immer wieder alte und besonders schöne Baumriesen in Erscheinung. Gerade sind es auch die Linden, die die Stadt so wunderbar beduften…

Oft staune ich mit meinen Kindern über die Bäume: sie haben sooo viele Blätter!  So manche Kastanie hat uns schon vor einer Regenhusche im Sommer beschüzt. Und wie sehr freuen wir uns über die Eicheln und Kastanien im Herbst zum Basteln…

Nun wollten wir doch aber einmal wissen, wie alt diese Bäume sind. Natürlich kann man Jahresringe zählen, aber dafür muss der Baum abgesägt werden. Zum Glück gibt es noch einige andere Methoden, um das ungefähre Alter zu bestimmen.

Was ihr dafür braucht?
Nur einen Baum,
ein Maßband und vielleicht
einen Assistenten (z.B Euer Kind ).
Ein Taschenrechner kann auch hilfreich sein.

213

Auf gehts! Erkundet Eure Umgebung – sie ist voller Bäume. Welche Exemplare könnt Ihr entdecken?

Viele schöne und inspirierende Ideen, was Ihr mit Kindern in der Natur machen findet Ihr auch auf dem Naturkinder-Blog. Schaut doch dort einmal vorbei.

Viel Spaß, Eure Susanne

 

17.05.16: Eine Blumenpresse selber bauen

Wie versprochen, kommt hier eine Beschreibung, wie Ihr eine Blumenpresse mit wenig Aufwand selber bauen könnt.

BlumenpresseDIY

Material
– 2 Holzplatten: ich habe sie aus der Restekiste im Baumarkt (zur Größe: meine Platten sind 30 x 30 cm groß)
– je 4 lange Schrauben, Flügelmuttern und Unterlegscheiben
– einen passenden Bohrer, Lineal oder Zollstock zum Abmessen
– Pappe, Zeitung, Löschpapier für das „Innenleben“

Bauanleitung
In die beiden Holzplatten müssen nun Löcher für die Schrauben gebohrt werden. Wichtig ist dabei, dass sie sich bei der oberen und unteren Platte an den selben Stellen befinden. Bei meinen Holzplatten ist der Abstand zum Rand jeweils ca. 3 cm.

Nun ist schon das schwierigste überstanden. Jetzt müssen nämlich nur noch Pappen und Papier (z.B. Löschpapier, oder Zeitungspapier) passend zur Größe Eurer Presse zugeschnitten werden. Ich habe dafür einen alten Umzugskarton verwendet. Es sind aber auch Kartons aus dem Supermarkt denkbar. Zusätzlich habe ich noch Löschpapier dazwischen gelegt, damit die Feuchtigkeit aus den Pflanzen aufgenommen wird.
Es muss soviel Pappe und Papier vorbereitet werden, dass beim Zusammenschrauben der Presse etwas Druck entsteht.

Blumepresse6web Kopie

Um Blumen zu pressen wird in dieser Reihenfolge geschichtet:
Pappe + Papier + Pflanze + Papier + Pappe

Die Blumen sollten zum Presse möglichst trocken sein, also nicht nach einem Regenschauer gesammelt werden. Das Trocknen dauert je nach Pflanzen, ein bis zwei Wochen.
Wir vergessen die Presse nach dem Befüllen manchmal. Holen wir sie dann im Winter wieder hervor, ist die Freude über die kleinen Blumenschätze besonders groß!

Hinweis zur Größe der Blumenpresse:
Ich habe bewußt eine relativ große Presse gebaut, da ich für mein Herbarium ganze Pflanzen (teiweise mit Wurzeln) pressen wollte. Dafür hätte sie sogar noch größer sein können. Leider hatte ich nicht mehr Platz in meinem Bastelschrank, sodaß ich mich für die Größe 30 x 30 entschieden habe

Eine kleinere Presse läßt sich natürlich gut zum Picknick im Grünen, oder zu Spaziergängen mitnehmen, um unterwegs gleich ein paar Blüten und Blätter zu pressen. Zudem ist sie auch einfacher zu Verstauen, wenn sie einmal nicht in Benutzung ist.

 

Was macht Ihr eigentlich mit Euren gepressten Blüten?

Viel Spaß, Eure Susanne