27.03.16: kleine Huflattiche zu Gast in meinem Beet

Seit einigen Jahren betreue ich ein kleines Unkrautbeet vor meiner Haustür. Was für andere einfach nur ungepflegt erscheint, offenbart für mich ein kleines Fleckchen voller Artenreichtum zum stetigen Beobachten und zum Staunen. So habe ich hier vor zwei Jahren ein Huflattichpflänzchen angesiedelt. Als sich im Februar 5 junge Pflanzen zeigten, war meine Freude riesig. Sind es doch auch erste Frühlingsbooten und wunderbare Farbtupfer im noch etwas grauen Gärtlein.

Woran Ihr Huflattich erkennt ?Huflattich1_web
leuchtend gelbe Blüten, die ein bisschen an Löwenzahn erinnern,
am Stiel sind deutliche Schuppen zu erkennen,
derzeit sind noch keine Blätter zu sehen, diese kommen später,
aus einer Wurzel kommen mehrere Triebe, diese sehen Anfangs wie dicke Knospen aus

 

Hier ein paar Fotos. Diese wurden bei regnerischem Wetter aufgenommen. Hulfattich (wie auch seine verwandten Korbblütler: Gänseblümchen, Löwenzahn, Ringelblume) öffnet seine Blüten dann nicht so sehr.

huflattich2_web huflattich3_web

Huflattich liebt lehmigen Boden. Ich habe ihn zu Ostern oft in Gräben am Straßenrand blühen sehen.

Vielleicht entdeckt Ihr beim nächsten Spaziergang auch kleine Huflattiche ganz in Eurer Nähe?

Eure Susanne

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.