14.08.2017 – Ausflugstipp: Botanischer Garten Potsdam

Neulich hatte ich einen Sommerferien-trödel-Tag mit meinem Sohn. Das Wetter war zu schön, um drinnen zu faulenzen. Also schnappten wir uns die Fahrräder. Unser Ziel: der Botanische Garten und anschließend ein Sommerferien-Eis.

Vielleicht wart ihr, wo wie ich noch nie im Botanischen Garten ? Dann schaut mal, wie schön es dort ist:

Neben den beschilderten Beeten gibt es viele hübsche Ecken und Bänke zum Verweilen und Picknicken. Da ich in wenigen Wochen in die Alpen fahre, haben wir uns die Beete mit den alpinen Pflanzen angesehen. Leider habe ich keine Arnika entdeckt, dafür gab es einen schönen Ausblick…

Zum Botanischen Garten gehören natürlich auch Gewächshäuser.  Derzeit (bis Oktober 2017) kann man dort eine Ausstellung zum Thema „Rausch und Wirklichkeit – Bewußtseinsverändernde Pflanzen“ ansehen. Es gibt viele spannende Infos zu den hochwirksamen Alkaloiden, die z.B. in Kaffe, Mohn, oder in Nachtschattengewächsen wie z.B. dem Stechapfel zu finden sind.

Diese Seerosenblätter fanden wir sehr beeindruckend! Sie sind bis zu 1,4 m im Durchmesser groß und können mehrere Dutzend Kilo tragen!

So kommt ihr zum Botanischen Garten Potsdam:
Der Garten ist an der Maulbeeralle 2 in 14469 Potsdam zu finden. Nicht weit vom Schloss Sanssouci…

Er hat täglich geöffnet (Öffnungszeiten hier). Der Besuch der Freilandanlagen ist kostenfrei, Eintritt für die Gewächshäuser: 2 Euro / Erwachsene, Kinder 1 Euro

Bis bald! Eure Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.